Mehr Freude beim Putzen – ein Tipp für Dich!

Juli 02, 2018

Mehr Freude beim Putzen – ein Tipp für Dich!

 

Lass mich raten, Deine Lieblingsbeschäftigung ist NICHT das Putzen. Du bist damit nicht allein, die meisten Leute mögen es überhaupt nicht. Und ich tue auch nicht so, als würde ich das gerne tun, obwohl wir unser eigenes Allzweckreinigungsmittel Ecoclean herstellen.


Die meiste Zeit putze ich mein Haus aus den gleichen Gründen wie Du. Ich will nicht, dass meine Nase vor Staub juckt, oder dass meine Gäste sich ekeln, wenn sie vorbeikommen. Ich will nicht jedes Mal völlig genervt sein, wenn ich von der Arbeit komme und in ein schmutziges Haus gehe. Ich will das Abendessen nicht in einer unordentlichen Küche kochen.


Ich weiss, dass manche Leute gerne putzen, wie mein Mann! Er liebt das Putzen und ist sehr gut darin. Er sieht es als eine freie Trainingseinheit, Intensiv-Putzen.


Wenn er wischt, benutzt er entweder Auf- und Abwärtsbewegungen oder Kreisbewegungen. Er wechselt auch die Arme, mal den rechten, mal den linken. Er bückt sich auf die richtige Weise, klettert beim Fensterputzen die Leiter hinauf und hinunter und sieht dabei sehr zufrieden mit sich selbst aus.


Aber was er am liebsten reinigt und pflegt, sind unsere Autos, und wir haben ein paar für unser Verkaufsteam, das unsere Geschäftskunden in der ganzen Schweiz besucht.


Mein Mann sagt, wenn man sich um sein Hab und Gut kümmert, wird es sich um Dich kümmern, und es wird länger halten und weniger Reparaturen benötigen, was wirklich wahr ist.


Was nützt es, ständig neue Dinge zu kaufen, wenn sie bei richtiger Pflege länger halten können - es sei denn, Du rüstest auf eine umweltfreundlichere Option um, wie z.B. den Umstieg auf ein Elektroauto.


Vielleicht bist Du wie mein Mann und Du geniesst das Putzen, aber wenn Du mehr bist wie ich, möchte ich Dir einen Weg zeigen, wie ich meine Putz-Zeit besser nutzen und sogar geniessen kann!


Nein, es ist nicht Podcasts anzuhören. Die sind auch gut, aber ich habe etwas gefunden, das ich für noch besser halte.



Nutze Deine Reinigungszeit, um Achtsamkeit zu üben


Ich bin sicher, Du kennst die Macht des Lebens im gegenwärtigen Moment. Vielleicht hast Du Yoga und sogar Meditation ausprobiert.


Meine Erfahrungen mit diesen Praktiken sind sehr beeindruckend. Bevor ich die Achtsamkeit entdeckte, verbrachte ich die meiste Zeit entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Entweder habe ich darüber nachgedacht, wie es hätte sein sollen, oder ich habe mir Sorgen gemacht, was passieren würde.


Als ich lernte, in der heutigen Zeit, im Moment, mehr zu leben, wurde das Leben automatisch weniger stressig.


Der Moment ist, was er ist, und man kann nur versuchen, ihn so gut wie möglich zu genießen. Etwas zu genießen bedeutet, dabei zu sein und sich nicht etwas anderes zu wünschen.


Auch wenn Achtsamkeit in der Theorie einfach ist, ist es nicht einfach. Ich finde, dass es eine ständige Übung ist.


Du hast keinen grossen Nutzen davon, einmal im Monat Yoga zu machen oder gelegentlich zu meditieren. Ein Training muss in Dein tägliches Leben eingebaut werden.


Und jetzt kommt das Beste daran, Du kannst die Übung der Achtsamkeit tatsächlich in Deinen Alltag, in Deine täglichen Haushaltsaufgaben integrieren!


Auch wenn Du, wie wir, einmal in der Woche eine Reinigungshilfe hast, gibt es immer noch die täglichen Aufgaben, die Deine Aufmerksamkeit erfordern, wie das Aufräumen der Küche nach dem Kochen, das Aufräumen des Badezimmers, wenn es überall Haare gibt, das Schrubben der Zahnpastareste aus dem Waschbecken und natürlich die Wäsche.


Anstatt selbstvergessen den Tisch nach einem überstürzten Abendessen zu putzen oder das Geschirr in die Maschine zu werfen, üben, die bevorstehende Tätigkeit zu lieben. Versuche mit allen Sinnen das Geschirr zu spülen oder Deine Kleidung zu falten.


Beobachte, ob das Glas kristallklar oder trüb geworden ist. Höre auf das Geräusch des Wassers, wenn Du Deine Hände darin bewegst. Wie warm ist das Wasser? Beachte den Geruch Deiner sauberen Kleidung und spüre die Texturen der Materialien, während Du sie faltest.


Diese Details zu bemerken ist Teil einer sehr nützlichen Technik, der "Fünf-Sinne-Übung". Die Idee ist, dass Du dich zuerst auf fünf Dinge konzentrierst, die Du sehen kannst. Ein Beispiel wäre, die Blasen im Wasser verschwinden zu sehen. Dann konzentriert man sich auf vier Dinge, die man fühlen kann. Dann kommen drei Dinge, die man hören kann, gefolgt von zwei Dingen, die man riechen kann. Schließlich konzentrierst Du Dich auf eine Sache, die Du schmecken kannst.


Diese Praxis der Anwendung aller fünf Sinne erhöht das Bewusstsein für den gegenwärtigen Moment und hilft Dir, Ruhe und Frieden zu finden.


Ich fand es so wertvoll!


Abgesehen davon, dass Du dies beim Putzen tun kannst, kannst Du es auch beim Einkaufen oder Spazierengehen tun. Sieh einen Riss im Bürgersteig, einen Vogel am Himmel, eine Wolke oder etwas anderes.

Ich mag es, wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin. Er ist der beste Lehrer, weil er alles sieht, riecht und bemerkt!



Achtsamkeit hilft Dir, Dich mit Deiner Intuition zu verbinden


Es gibt so viele Vorteile, bei der Übung der Achtsamkeit, einschliesslich mehr Frieden mit sich selbst und das Geniessen seiner Aufgaben.


Die Vorteile der Achtsamkeit sind zahlreicher, als ich vielleicht nennen kann, aber ein weiterer wichtiger Vorteil, den ich erwähnen möchte, ist, dass Achtsamkeit Dir hilft, Dich besser mit Deiner eigenen Intuition zu verbinden.


Kennst du das Bauchgefühl, dass Du oft missachtest? Manche Leute nennen das Bauchgefühl ihre innere Stimme.


Die innere Stimme ist so kraftvoll und führt uns in die richtige Richtung. Leider haben die meisten von uns vergessen, wie man sie hört und nutzt.


Für Tiere und Kinder ist es selbstverständlich, ihrer Intuition zu vertrauen. Sie haben noch nicht gelernt, an sich selbst zu zweifeln.


Vor kurzem hatte ich die Ehre, in einem Podcast von Angela Heck zu sein (erscheint im August 2018), einer super coolen und witzigen Dame, die Menschen hilft, sich wieder mit ihrer Intuition oder ihrem “hut” (heart + gut) zu verbinden.


Darüber hinaus hilft sie Unternehmern dabei, ihre Intuition bei der Entscheidungsfindung zu hören und ihr zu vertrauen.


Und nein, das ist kein Woo-Woo-Training. Angela ist super professionell  und lustig, schau Dir ihre Website hier an. Dort findest Du auch ein kostenloses Werkzeug, das Dir hilft, Deine Intuition zu verbessern und Deine eigene Achtsamkeitspraxis aufzubauen.



Und denk daran, wenn Du das nächste Mal Dein Geschirr spülst - es ist Dein bester Freund!







Vollständigen Artikel anzeigen

Was Du vor dem Desinfizieren tun solltest
Was Du vor dem Desinfizieren tun solltest

Juni 01, 2020

Vollständigen Artikel anzeigen

Hast Du auch genug vom Social Distancing?
Hast Du auch genug vom Social Distancing?

Mai 04, 2020

Heute Abend wird es hart werden, sagte mein Vater auf der anderen Seite des Telefons. Was meinst du damit? Fragte ich etwas besorgt, obwohl ich hören konnte, dass er ein breites Grinsen im Gesicht hatte.

Vollständigen Artikel anzeigen

Was passiert, wenn Kinder die Wahrheit erfahren?
Was passiert, wenn Kinder die Wahrheit erfahren?

April 06, 2020

Vollständigen Artikel anzeigen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Einverstanden Datenschutzerklärung /pages/impressum#datenschutz