Räume Deinen Schrank auf

März 04, 2019

Räume Deinen Schrank auf

 

Was habe ich mir dabei gedacht, als ich dieses Kleid gekauft habe? Das geht gar nicht!
Ich sehe aus wie ein Geist in diesem Hemd. Unglaublich!
Nein! Nope! Nicht heute! Das hier auch nicht! Sieht scheiße aus!
PANIK. Ich habe nichts zum Anziehen!
Was soll ich tun, Hiiilfee! Ich bin in Eile!

 

An diesem Punkt kommt normalerweise mein Mann zur Hilfe. Er ist gut in so etwas. Er öffnet die Tür zu meinem Kleiderschrank, den ich vor wenigen Sekunden zugeschlagen habe. Dann blättert er konzentriert durch meine Kleidung, holt eine Hose und zwei Blusen heraus. Er inspiziert sie sorgfältig und hält sie vor mein etwas verzweifeltes Gesicht. "Ok, die mit der hier ist gut." Dann übergibt er sie mir, legt die Bluse, die er nicht ausgesucht hat, zurück, schließt den Kleiderschrank und verlässt den Raum, um mit seiner morgendlichen Routine fortzufahren.


Einen Schrank voller Kleidung zu haben, die ich nicht mag, macht keinen Spaß. Ebenso wenig wie die Kleidung, die zu den unnötigen Spontankäufen gehört.



Frühling bedeutet, alles zu ordnen und aufzuräumen


Der Frühling steht vor der Tür und es ist an der Zeit, etwas zu entrümpeln und zu putzen. Es ist die Zeit, sich neu zu sortieren und aufzufrischen. Und der beste Ort, um Deine Reise zu beginnen, ist mit Deiner Kleidung.


Dies ist ein Leitfaden der Aufräum-Königin Marie Kondo. Ich liebe ihre praktische und spirituelle Methode und ich habe ihre Bücher gelesen, die ich sehr empfehlen kann. Sie ist jetzt sogar auf Netflix, also lass Dich inspirieren!


Das allererste, was Du tun musst, ist, das Ergebnis zu visualisieren. Wie soll Dein Kleiderschrank aussehen?  Wie willst Du Dich fühlen, wenn Du ihn öffnest? Oder noch besser, welches Leben willst Du in Deinem Haus führen, nachdem Du Dein ganzes Haus aufgeräumt hast? Sei so konkret wie möglich. Die Beantwortung dieser Fragen hilft Dir auch, Deine Motivation und Energie während des gesamten Aufräumprozesses aufrechtzuerhalten.



Kondos Grundregeln


Jetzt bist Du bereit zu beginnen.

Die wichtige Idee hier ist, dass Du nicht entscheidest, wo (nach Ort oder Raum) Du aufräumen wirst, Du entscheidest, was Du aufräumen wirst. Du gehst nach Kategorien vor. Du packst eine Kategorie nach der anderen an. Sammle jeden einzelnen Artikel in der Kategorie aus jeder Ecke Deines Hauses. Staple sie an einer Stelle. Zum Beispiel auf dem Bett oder dem Boden des Wohnzimmers. Auf diese Weise kannst Du genau sehen, wie viel Du hast.


Ok, also wie willst Du jetzt Dinge loswerden, die Du nicht brauchst? Nun, um die richtige Einstellung zu gewinnen, geht es nicht darum, Dinge wegzuwerfen. Es geht darum, alles zu entsorgen, was keine "Freude bereitet". Entsorgen bedeutet wirklich, sich dafür zu entscheiden, was man behalten will. Marie sagt, dass das beste Kriterium für die Wahl zum Behalten dieses ist: Weckt es Freude, wenn man es berührt?


Dies erfordert ein wenig Übung und ihre Empfehlung ist, zuerst mit den einfachen Dingen zu beginnen und die schwierigsten Teile (wie Erinnerungsstücke) bis zum Schluss zu lassen. Auf diese Weise kannst Du Deine Entscheidungskompetenz schrittweise verbessern. Und die beste Kategorie, mit der man beginnen kann, ist Kleidung.



Und los geht’s!


Sammle alle Deine Kleider ein, aus jeder Schublade, jedem Schrank, Raum oder Ecke Deines Hauses. Stapelt sie an einer Stelle.


Beginne mit Kleidung für die Nebensaison. Wenn Du sie jetzt brauchst, kannst Du sie nicht objektiv beurteilen. Du kannst sie leichter beurteilen, wenn Du sie nicht sofort brauchst.


Befolge diese Reihenfolge, während Du die Kleidung durchschaust: Oberteile (Hemden, Pullover usw.), Unterteile (Hosen, Röcke usw.), Kleidung, die aufgehängt werden sollte (Jacken, Mäntel, Anzüge usw.), Socken, Unterwäsche, Handtaschen, zusätzliche Gegenstände (Schals, Gürtel, Hüte usw.), Kleidung für bestimmte Veranstaltungen und Schuhe.


Der nächste Schritt ist, jedes Kleidungsstück in die Hand zu nehmen und zu spüren. Weckt es Freude, wenn man es berührt? Wenn es einfacher ist, kannst Du sie auch anprobieren.


Keine Sorge, Du wirst schnell in den Groove kommen und die Methode wirklich verstehen.


Kondo sagt, dass Schwierigkeiten beim Aussortieren oft bedeuten, dass wir in der Vergangenheit gefangen sind und/oder Angst vor der Zukunft haben. Aufräumen ist wirklich eine Möglichkeit, sich selbst zu konfrontieren und sich zu befreien.


Es geht um viel mehr als nur um das Sortieren Deiner Sachen, Du durchleuchtest Dein Leben. Und deshalb fängst Du mit der Kleidung an, der einfachsten Kategorie. Perfekt, denn das ist es, was wir jetzt tun wollen.


Danke Deiner Kleidung, die Du entsorgst, so ist es einfacher, sich zu verabschieden. "Danke, dass du mir beigebracht hast, was mir nicht passt." "Danke, dass du mich warm gehalten hast." Danke ihnen für die Art und Weise, wie sie Dir gedient haben, auch wenn es bedeutet "Danke, dass du in meinem Schrank keinen Platz mehr einnimmst"!


Spende sie für wohltätige Zwecke, bringe sie in einen Secondhand-Laden oder zur Recyclingstation.



Falten nach der KonMari Methode


Was machst Du jetzt mit den Kleidern, die Du aufbewahrst? Du legst sie weg, und Marie schlägt vor, dass Du fast alle zusammenlegst.


Sie sagt, es gibt nur einen wichtigen Punkt: Das Ziel ist, ein glattes Rechteck zu erzeugen.

Dann lagerst Du sie senkrecht und nach Farben in einer Schublade oder in Kartons – Schuhkartons sind perfekt dafür.


Kondo fährt fort zu sagen, dass als Faustregel gilt, dass Kleidung, die so aussieht, als ob sie gerne im Wind flattern würde oder zu maßgeschneidert aussieht um sie in Falten zu legen, auf einem Bügel hängen sollte. Halte auch die gleiche Kategorie von Kleidung zusammen.


Glaubst Du, dass das Falten von Kleidung und das Aufbewahren in einer Schublade mühsam ist? Würdest Du sie lieber einfach alle in den Schrank hängen? Dann bist Du wie ich! Aber Kondo sagt, dass das Falten fast alle Deine Probleme bei der Aufbewahrung von Kleidung lösen kann, und ich habe mich entschieden, noch einmal durch meinen Schrank zu gehen und sie mit Kondos Falttechniken zusammenzulegen.


Um auch Dich in Schwung zu bringen, gibt es hier ein Video mit Marie Kondo, wo sie eine Einführung in ihre Falttechnik gibt.



Reinige den Schrank

 

Bevor Du Deine Kleidung zurücklegst, die, die Dir Freude macht, nutze die Gelegenheit, Deinen Schrank richtig zu reinigen, jede Ecke von ihm.


Unser Reinigungsprodukt Ecoclean ist perfekt für diesen Einsatz. Es spielt keine Rolle, ob Dein Schrank aus Holz, lackiert, aus Kunststoff oder etwas anderem besteht, Ecoclean ist nicht aggressiv auf Möbeln oder auf Deiner Haut.


Ecoclean ist auch vegan. Wir lieben Tiere, und wir wissen, dass Du das auch tust!


Du kannst in unserem Ecoclean Homeline Webshop innerhalb der Schweiz mit kostenloser Lieferung bestellen.


Nachdem Du den ganzen Staub und Schmutz aus Deinem Kleiderschrank entfernt hast, lass die Türen für eine Weile offen.


Öffne die Fenster und lass frische Luft in Dein Haus und Deinen Kleiderschrank wehen.


Und weiter geht‘s! Jetzt kannst Du Deine Kleidung die Dir Freude macht, wieder anziehen. Juhu!



Friedlicher Morgen


Also, Deine Kleidung, die Dir Freude macht, ist wieder in Deinem sauberen Schrank. Zusammengelegt und richtig hängend.


Morgen, wenn Du ihn öffnest, wirst Du keinen Stress haben, etwas zu finden, was Du tragen willst, da Du alle Teile darin liebst!


Das Einzige, woran Du denken musst, wenn Du Deine Kleidung wählst, ist, welche Art von Aktivitäten Du auf Deinem Zeitplan hast. Also, was ist angemessen und was nicht? Ich meine, Du liebst Deinen Bikini, würdest ihn aber wahrscheinlich nicht zur Arbeit tragen, jedenfalls nicht im Winter.  Nun, wenn Dein Name Pamela Anderson ist und Du bei Baywatch "gearbeitet" hast, wäre der Bikini Deine Arbeitsuniform!


Apropos Pamela Anderson, ich bin ein großer Fan –  und das nicht nur, weil sie hübsch ist – sondern weil sie eine mitfühlende Verfechterin der Gerechtigkeit ist. Und sie nimmt sich selbst nicht immer so ernst. Schau Dir dieses Video an, um zu sehen, was sie über bestimmte Kleidung denkt.


Genieße den Beginn Deiner Aufräum-Reise, und indem Du in Maries Kondos Bücher und in ein Kanister von Ecoclean investierst, sparst Du Dir in Zukunft eine Menge Zeit.





Vollständigen Artikel anzeigen

Was Du vor dem Desinfizieren tun solltest
Was Du vor dem Desinfizieren tun solltest

Juni 01, 2020

Vollständigen Artikel anzeigen

Hast Du auch genug vom Social Distancing?
Hast Du auch genug vom Social Distancing?

Mai 04, 2020

Heute Abend wird es hart werden, sagte mein Vater auf der anderen Seite des Telefons. Was meinst du damit? Fragte ich etwas besorgt, obwohl ich hören konnte, dass er ein breites Grinsen im Gesicht hatte.

Vollständigen Artikel anzeigen

Was passiert, wenn Kinder die Wahrheit erfahren?
Was passiert, wenn Kinder die Wahrheit erfahren?

April 06, 2020

Vollständigen Artikel anzeigen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Einverstanden Datenschutzerklärung /pages/impressum#datenschutz