Werde dein eigener Superheld

August 27, 2017

Werde dein eigener Superheld

Ich mag kleine Veränderungen, die eine große Auswirkung haben.

Ich bin sicher, du kennst das Gefühl, von der Arbeit nach Hause zu kommen, müde wie üblich nach einem langen Tag. Obendrein musstest du dich durch den Verkehr kämpfen

Du öffnest die Tür und wirfst auf dem Weg in die Küche die Handtasche auf den Boden und den Blazer über den Stuhl. Dort fängst du an die Lebensmittel weg zu sortieren, die du auf dem Heimweg gekauft hast.

 Also, was essen wir heute Abend? Wieder etwas Schnelles, es ist einfach keine Zeit oder Kraft mehr da für das Rezept, das Deine Freundin Dir letztes Wochenende gegeben hat.

Alle sitzen am Tisch zum Abendessen, aber du bist deinen Kindern gegenüber nicht so aufmerksam gegenüber, wie du es gern wärst. Dein Mann erzählt von seinem Tag, aber du hörst nur mit einem halben Ohr zu.

Du ziehst Deine Schuhe aus, kuschelst dich aufs Sofa und schaltest den Fernseher ein.

 

Wieder wirst du bombardiert mit verrückten Überschriften, negativen Nachrichten, Chaos und Unsicherheit. Ein Gefühl von Ängstlichkeit kriecht in dir hoch und du bist besorgt darüber was in der Welt vor sich geht. Wie wird die Welt für deine Kinder oder Enkelkinder einmal aussehen?

Frustriert wechselst du den Kanal nur um in einer Reality Show zu landen. Nein, nicht heute Abend. Du schaltest den Fernseher aus, möchtest etwas Frieden. Was ist daran so schwierig?

 

Du bekommst dieses ungute Gefühl von Schuld, aber woher rührt es? Du hast es so gut, genießt einen hohen Lebensstandard, und in der Schweiz ist alles ruhig und friedlich. Du denkst, du bist verwöhnt und versuchst, dieses unangenehme Gefühl abzuschütteln.

Was irgendwo anders passiert, nun, daran ist nichts zu ändern. Was kann man tun? Du kannst ja nichts dafür, dass es Kriege in der Welt gibt und dass die Ozeane sterben. Du tust was du kannst, wie die Glühlampen austauschen und ein Elektro-Auto fahren.

Aber du hast das dringende Gefühl, dass da mehr ist, was du tun kannst. Aber was?

 

Ich habe lange gedacht, dass wir etwas Großartiges in unserem Leben machen müssen, um etwas verändern zu können. Denk nur an Mahatma Gandhi und Martin Luther King, neben einigen anderen.

Und wer bin ich, mich mit Ihnen zu vergleichen?

 

Aber ich habe vor ungefähr zehn Jahren erkannt, dass auch wir eine enorme Kraft haben, einen Unterschied und eine Veränderung zu bewirken. Wir können alle aufmerksame und verantwortungsbewusste Käufer werden und dazu beitragen die Welt zum Besseren zu verändern - ein kleiner Einkauf nach dem anderen.

Wir brauchen keine zusätzliche Zeit zu investieren, einfach nur bewusster auswählen, wenn wir unsere üblichen täglichen oder wöchentlichen Einkäufe machen.

Und es gibt viele einfache Möglichkeiten, ein verantwortungsbewusster Käufer zu sein. Wir können im Second Hand Laden kaufen, weniger kaufen, oder man kann Vegetarier oder Veganer werden.

 

Ein guter Start in diese Richtung ist, tierische Produkte zu reduzieren und sie durch pflanzliche Alternativen zu ersetzen. Die Organisation Vier Pfoten empfiehlt den Menschen das Prinzip der 3Rs (was sinngemäß ins Deutsche übertragen die 3Vs wären): (Reduce =) Verringern, (Refine =) Verbessern, (Replace =) Vermeiden

Verringern: Verringere den Verbrauch von Lebensmitteln wie Fleisch, Milch und Ei.

Verbessern: Wenn du Produkte tierischen Ursprungs kaufst, suche nach Erzeugnissen aus artgerechter Haltung  (z. B. Produkte aus der Freilandhaltung, Bio-Produkte oder Produkte mit einem Tierschutzetikett)

Vermeiden: Ersetze Fleisch, Milchprodukte und Eier mit pflanzlichen Alternativen.

 

Das hat enorme Auswirkungen in der Welt - in allen Lebensbereichen: ethisch, moralisch, umwelttechnisch, um nur einige zu nennen.

Wusstest du, dass der Wasserverbrauch für 1 Kilo Fleisch der gleiche ist, wie wenn du ein halbes Jahr lang ungefähr sieben Minuten täglich duschst?

Du kannst von dir behaupten, dass du jedes Jahr 150 Tierleben rettest, wenn du kein Fleisch mehr isst.

Um 1 Kilo Fleisch zu produzieren werden 15 Kilo Getreide gebraucht. Wie bitte? Jeden Tag sterben Menschen an Hunger und Unterernährung, bis zu 40'000 Kinder laut UN Statistik!

Es tut mir leid, Dir diese brutalen Fakten aufzutischen. Ich kann mir vorstellen, dass du dies jetzt stirnrunzelnd und kopfschüttelnd liest. Ich finde auch, es klingt, verrückt.

 

Dies ist ein Zitat von Jean Ziegler, ein ehemaliges Mitglied des Schweizerischen Nationalrates und UN-Sonderberichterstatter, über das Recht auf Nahrung:

„Die Getreideernte der Welt beträgt etwa 2 Milliarden Tonnen pro Jahr. Über 500.000.000 Tonnen werden an Vieh der reichen Nationen verfüttert  - während 43.000 Kinder laut UN-Statistik in den 122 Ländern der Dritten Welt sterben. Ich will an diesem schrecklichen Massenmord nicht mehr teilnehmen: Kein Fleisch zu essen ist das Minimum.“

Warum hat mir niemand davon erzählt? Warum wird das nicht in den Nachrichten gebracht? Was passiert in den Schulen?

 

Denke an diese Schritte beim nächsten Mal, wenn du einkaufst: reduzieren, verfeinern und ersetzen.

Jeder Gang in den Supermarkt wird sich wie ein Beitrag zur Verminderung der Weltarmut anfühlen und die Welt zu einem besseren Ort für alle machen. Du kannst wirklich etwas bewirken, indem du es wirklich tust und auch darüber sprichst. Du kannst es tun, indem du bewusst und mitfühlend deine Entscheidungen triffst beim täglichen Einkauf.

Du wirst dich sehr gut fühlen in dem Bewusstsein, dass du hilfst, die Umweltzerstörung zu reduzieren und Mensch und Tier in einer positiven und ethischen Weise zu unterstützen.

Es gibt kein schöneres Gefühl als denen zu helfen, die sich selbst nicht helfen können. In „Posessing the Secret of Joy“ spricht die Autorin Alice Walker darüber, dass gegen Gewalt und Unterdrückung zu arbeiten das Geheimnis eines glücklichen Lebens ist.

Das Gefühl ist unglaublich, und um ehrlich zu sein, wer möchte sich nicht gern als Held fühlen? Du kannst auch ein alltäglicher Supermarkt Held sein!

 

"Zweifle nie daran, dass eine Kleine Gruppe eingagierter Menschen die Welt verändern kann - tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die WElt jemals verändert wurde." - Margret Mead

 

Erfahre mehr darüber, was den Hunger auf der Erde verursacht, um ein Teil der Lösung zu sein: 

https://www.ciwf.org.uk/media/3758836/Food-security-and-farm-animal-welfare-report.pdf

http://www.onegreenplanet.org/environment/world-hunger-population-growth-ditching-meat/




Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Einverstanden Datenschutzerklärung /pages/impressum#datenschutz